Freecall: 0800-CATIAV6

  • Ihr Dienstleister für digitale Entwicklungsprozesse
  • CATIA
  • 3DEXPERIENCE
Menü schließen

ENOVIA 3DEXPERIENCE (V6) - Governance und Lifecycle Prozesse

ENOVIA 3DEXPERIENCE - Collaborative Inovations

ENOVIA 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes beinhaltet unter anderem eine vollständige Dokumentenverwaltung inklusive Office- und Multi-CAD-Integration, Stücklistenverwaltung, verschiedenste Statusnetze, Multi-Projektmanagement mit Änderungs- und Freigabewesen.

Enthalten ist weiterhin ein umfangreiches Supply Chain Management (SCM) und Customer Relationship Management (CRM).

mehr anzeigen

An erfolgreiche Produkte werden heute in vielerlei Hinsicht neue und hohe Anforderungen gestellt. Oft verpacken sie hohe Komplexität in ansprechendes Design und sollen bei einem konkurrenzfähigem Preis und hoher Qualität schnell marktverfügbar sein.

Heutige Produktgenerationen wechseln in immer kürzeren Abständen und werden oft in vielen speziellen Varianten und Konfigurationen weltweit angeboten.

Solche Produkte zu entwickeln ist sehr anspruchsvoll. Letztendlich sind die durch die Verbraucher bzw. Käufer erwarteten Produkteigenschaften  die äußeren Entwicklungsziele für die Produktentwickler. Doch so wie die Käufer Erwartungen an das Produkt haben, so haben auch die Hersteller Anforderungen an das Produkt selbst und an den Vorgang der Produktentwicklung, den Entwicklungsprozess:

Da die Marktzyklen immer kürzer werden, ist es wichtig, ein Produkt zügig auf den Markt zu bringen.

Neben effizienter Produktion erfordert das vor allem einen zeitlich gestrafften Entwicklungsprozess.

Heute arbeiten Entwicklungsteams oftmals weltweit verteilt an neuen Produkten. Die vielfältigen Wünsche und Erwartungen der Kunden führen ebenfalls dazu, dass die Funktionsziele und Produkteigenschaften in Einklang gebracht werden müssen mit den technischen und betriebswirtschaftlichen Produktaspekten. Letztendlich wird ein anforderungsgerechtes Produkt zu einem marktfähigen Preis erwartet. Und die immer weiter ansteigende Produktkomplexität - man denke nur an das Zusammenspiel von mechanischen, elektronischen und Softwarekomponenten - darf nicht zu Lasten der Ausfallsicherheit gehen.

All diese besonderen Anforderungen erfordern, dass im Entwicklungsprozess sehr viele Informationen verwaltet werden müssen. Solche Daten sind einerseits Produktdaten, z.B. Produktanforderungen oder 3D-Konstruktionsdaten, andererseits Prozessdaten des Entwicklungsprozesses, wie z.B. Statusinformationen.

Die Entwickler müssen die aktuellen Daten schnell und sicher identifizieren können und benötigen schnellen Zugriff, unabhängig davon, wo diese Daten räumlich und systemtechnisch abgelegt sind. Dabei müssen sie auf Konstruktionsdaten ebenso zugreifen können wie z.B. Entwicklungs- und  Versuchsdaten. Änderungen an den Daten sollen nur im Kontext mit den bestehenden Produktanforderungen vorgenommen werden und dokumentiert und nachvollziehbar sein.

Beim Umsetzen dieser Anforderungen im Entwicklungsprozess kommen Informationssysteme zum Einsatz, die speziell für die Verwaltung von Produktentwicklungsprozessen geschaffen wurden, sogenannte Product-Lifecycle-Management-Systeme (PLM-Systeme). In besonderer Weise lassen sich Entwicklungsprozesse verwalten und optimieren.

Mit 3DEXPERIENCE haben Sie, Zugriffsrechte vorausgesetzt, zu jeder Zeit und an jedem Ort immer die richtigen Informationen.

Das System basiert auf einer modernen, offenen, webbasierten und skalierbaren Architektur.

Sie erhalten eine nahtlose Integration in vorhandene IT- und Anwendungslandschaften basierend auf anerkannten Standards - Dassault Systèmes ist Kernmitglied in der Initiative: "Codex of PLM Openess".

weniger

ENOVIA 3DEXPERIENCE ist in folgende Basismodule (Centrals) gegliedert:

Dassault Systèmes ENOVIA 3D EXPERIENCE

  • UNIFIED LIVE COLLABORATION

    • DATA WAREHOUSE and PROCESS MANAGEMENT: Live Collaboration, Viewing, File Collaboration, Standardization, Microsoft-Integration, Report Generator
    • IP ASSET FEDERATION: X-BOM-Interfaces zu verschiedenen anderen Systemen und X-PDM-Interface zu anderen PLM-Systemen
    • I-PLM COLLABORATION STUDIO: enthält Entwicklungs- und Analysewerkzeuge für eigene Anpassungen und Customizing

  • IP LIFECYCLE MANAGEMENT

    • IP WORK-IN-PROGRESS: CATIA Integration inklusive stand-alone Arbeiten ohne Datenbank "On-the-Go", Konfiguration, Änderungskontrolle, Strukturdefinition, DMU, Datenaustausch, Designer Centrals für CATIA V4 und V5, AutoCAD, Inventor, MicroStation, PRO/Engineer, SolidEdge, SolidWorks, NX, Cadence, Mentor, Zuken, IGES, STEP
    • IP ASSET RELEASE: Engineering und Produkt-Konfiguration, Stücklisten Editor, Kostenanalyse, Fertigungsstücklisten, Tracking
    • IP CLASSIFICATION & REUSE: Normteil- und Wiederholteilbibliotheken, Kataloge, Brand-Management

  • GLOBAL SOURCING

    • COLLABORATIVE SOURCING: Unterstützung und Analyse von Lieferanten und Kunden
    • SUPPLIER PERFORMANCE MONITORING: Lieferanten-Management

  • GOVERNANCE

    • PROGRAM MANAGEMENT: Multi-Projekt-Management, Änderungsmanagement, MS-Project-Integration
    • REQUIREMENTS MANAGEMENT: Anforderungsmanagement, MS-Integration
    • PORTFOLIO CONFIGURATION MANAGEMENT: Variantenkonfiguration
    • COMPLIANCY: verschiedene Material-Compliancy-Überwachungen, IP-Export-Überwachung, Qualitätsüberwachung
    • DECISION SUPPORT BUSINESS INTELLIGENCE: 3DLive, Rechtemanager, Live-DMU

Gerne beraten wir Sie bei der Zusammenstellung der erforderlichen Pakete.

Weitere Informationen erhalten Sie unter unserem Freecall: 0800-3339737.

oder auf den Detailseiten zum Dokumentenmanagement und folgend...

oder bei den FAQ...

Ruf uns anSchreibe unsZum Seitenanfang