Freecall: 0800-CATIAV6

  • Ihr Dienstleister für digitale Entwicklungsprozesse
  • CATIA
  • 3DEXPERIENCE
Menü schließen

Wie kann man CATIA kaufen oder mieten?

Dassault Systèmes Platinum Partner CATIA V5 kaufen

Sie möchten CATIA / Dassault Systèmes Produkte kaufen, mieten, testen. Was kostet CATIA V5 oder 3DEXPERIENCE? Wie sind die Lizenzbedingungen?

CATIA kaufen bedeutet im juristischen Sinn den Erwerb einer Dauerlizenz ohne zeitlich begrenztes Nutzungsrecht. Der Erwerb von Lizenzen kann - außer für Großabnehmer - nur über einen Partner von Dassault Systèmes (Distributor oder Value Added Reseller VAR) im jeweiligen Land erfolgen. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an. SCHWINDT gehört zu den Top3-Partnern von Dassault Systèmes in Deutschland und den Top10-Partnern weltweit.

Mieten lässt sich CATIA jahresweise oder quartalsweise. Kürzere Mietzeiten sind nicht möglich.

Testlizenzen sind über uns erhältlich: 0800-2284285 oder info(at)schwindt.eu

Was kostet CATIA V5 bzw. V5-6?

Da CV5 (alias V5-6) aus sehr vielen Einzelmodulen mit komplexen Konfigurationsmöglichkeiten besteht, ist eine pauschale Antwort über entstehende Kosten nicht möglich.

mehr anzeigen

Die Dauerlizenz einer Basiskonfiguration liegt im Regelfall bei gut 10.000 Euro, die am häufigsten verwendeten Konfigurationen kosten etwas über 15.000 Euro, erweiterte Konfigurationen liegen bei typischerweise 25.000 bis 30.000 Euro. Für spezielle Anwendungen (z.B. Electrical oder Composite Design) können auch höhere Lizenzkosten anfallen. Hinzu kommen ca. 14% bis 20% Wartung (im 1. Jahr obligatorisch) sowie die Mehrwertsteuer.

Die Jahresmieten beginnen bei gut 4.500 Euro inkl. Wartung.

weniger

Lizenzierung

Die PLM-Produkte von Dassault Systèmes werden als nicht übertragbares Nutzungsrecht lizenziert.

mehr anzeigen

Die Nutzung ist an den Endkunden (Legal Entity), das Werksgelände (only in company premises), das Erwerbsland (only in country licenses are booked) und den Mitarbeiter oder Gleichgestellten gebunden, d.h. beispielsweise ist die Nutzung nicht ohne Weiteres in ein anderes Land übertragbar. Auch die Nutzung eines Remote Displays (Citrix HDX, HP Remote usw.) über Ländergrenzen hinweg ist von Dassault Systèmes z.B. für CATIA V5 nicht autorisiert. Ausnahme ist die Nutzung auf einer Dienstreise bis zu 30 Tagen. Für einzelne Produktlinien bzw. Produkte können abweichende Spezifikationen gelten. Die Grundlage für die Lizenznutzung ist in der CLOSA geregelt. Hier insbesondere Punkt 2: Lizenz- und Nutzungsrechte. Für jede Brand gibt es darüber hinaus spezielle LPT (OST) Offering Specific Terms.

Die Lizenzierung erfolgt exklusiv durch Dassault Systèmes und - außer für Großkunden - mittels eines autorisierten Partners (Distributor oder VAR).

Für das Nutzungsrecht zahlt der Kunde im Regelfall eine Einmalgebühr (PLC, Primary License Charge) und eine jährliche Wartungsgebühr (ALC, Annual License Charge). Die ALC ist schon zu Beginn der Nutzung fällig und kann frühestens nach einem Jahr gekündigt werden. Weiterhin gibt es jährliche Lizenzgebühren (YLC) an Stelle von PLC und ALC bzw. eine vierteljährliche Lizenzgebühr (QLC). Für 3DEXPERIENCE-Produkte und Cloud-Lösungen ist auch eine zeitlich begrenzte Nutzung (TBL, Time Based Licensing) für 2 oder 3 Jahre verfügbar. Dies gilt seit Frühjahr 2017 teilweise auch für V5. Eine Begriffsdefinition finden Sie im Glossary.

Wartungsgebühren für Software von Dassault Systèmes unterliegen turnusmäßigen Preiserhöhungen. Diese orientieren sich für Deutschland am EURO HICP. Eine Aufstellung der letzten und geplanten Erhöhungen finden Sie hier.

Der Endkunde erhält mit dem Nutzungsrecht als zusätzliche Leistungen das Lizenzmaterial (Download bzw. Datenträger) im jeweils neuesten Release innerhalb der Version. Service Packs (SP für V5) bzw. Fix Packs (FP für 3DEXPERIENCE) werden nur auf Anforderung (Internet-Bestellung) zugesandt oder sind als Download verfügbar. Kleinere Korrekturen innerhalb eines Service Packs werden als Hot Fix (HF) bezeichnet. Entdeckt der Kunde Fehler im Programm, kann er diese bei seinem Partner melden.

Für eine erworbene Lizenz erhält der Kunde einen Lizenzkey für seinen Rechner bzw. seinen Lizenz-Key-Manager. Die Umstellung des Lizenz-Key-Managements vom alten LUM auf den neuen DSLS ist weitgehend abgeschlossen. Detaillierte Informationen zum DSLS finden Sie hier oder sprechen Sie uns bitte an.

Das Nutzungsrecht ist prinzipiell nicht übertragbar. Ausnahmen können sein:

  • Lizenztransfers bei Mehrheitsbeteiligungen,
  • Share Deals mit Übernahme aller Rechte und Pflichten,
  • Übertragung nach EU Recht.

Bitte beachten Sie, dass die Übertragungen generell durch Dassault Systèmes genehmigungspflichtig sind, an umfangreiche Voraussetzungen gebunden sind und in der Regel Kosten entstehen.

Im Falle von Asset Deals ist immer eine Neulizenzierung erforderlich, allerdings wird die Historie inhalts- und volumenabhängig berücksichtigt.

Weitere Ausnahmen können zustimmungs- und kostenpflichtig in einem Master Lizenz Agreement (MLA) definiert werden.

weniger

Andere Produkte von Dassault Systèmes kaufen

Möchten Sie Produkte von Dassault Systèmes kaufen? Gerne beraten wir Sie bei der Zusammenstellung der erforderlichen Pakete.

Weitere Informationen erhalten Sie unter unserem Freecall: 0800-2284285.

Ruf uns anSchreibe unsZum Seitenanfang