• Ihr Dienstleister für digitale Entwicklungsprozesse
  • CATIA
  • 3DEXPERIENCE
Freecall: 0800-CATIAV6
Menü schließen

Was ist der Unterschied zwischen PDM und PLM?

PLM 3 Schichten Modell
veraltetes Drei Schichten Modell der Automobilindustrie
PLM Manufacturing Process Planning
PLM Manufacturing Process Planning

Eine Vielzahl von Projekten, insbesondere in der Automobil- und Zulieferindustrie, beschäftigt sich mit dem zentralen und globalem CAD-Datenmanagement. Randbedingung hierbei ist häufig, dass große ERP-Systeme gesetzt sind und diese als Master die Prozesse abbilden sollen. Damit liegen die Schwierigkeiten schon in der Anforderung:

  • Prozesse über mehrere Systeme = Integration von Daten und Prozessen
  • Einbindung von Fremdfirmen -> Datenaustausch
  • Einsatz von unterschiedlichen CAD-Systemen = Datenkonvertierung

Der Anteil des CAD-Daten- und Dokumentenmanagements mit allen zugehörigen Prozessen wird häufig je nach Umfang als Team-Data-Management (TDM) oder Product-Data-Management (PDM) bezeichnet.

Die Problematik liegt darin, dass im Enterprice Resource Planning (ERP) von freigegebenen Produktstrukturen und Prozessen ausgegangen wird. So sind Änderungen nach SOP (Start of Production) nur mit gewollt hohem Dokumentationsaufwand zu realisieren. Im Entwicklungszyklus sind aber viele Änderungsschleifen gewollt, da dadurch Innovation vorangetrieben wird. In dieser Zeit sollen Änderungen nachvollziehbar dokumentiert, Alternativen bewertet werden, aber der Aufwand soll minimal sein. PDM-Projektleiter haben die Aufgabe, inkompatible Systeminfrastrukturen unter einen Hut zu bekommen.

Betrachten wir den Automotive Zulieferprozess (siehe Seite Was ist PLM?), so ergibt sich die Forderung nach einer homogenen Infrastruktur für alle genannten Prozesse, basierend auf den Produkt-Modell-Daten. Beispielhaft sehen wir die Fertigungsprozessplanung. Die wichtigsten Teilschritte in der Fertigungsplanung basieren auf:

  • Herstellbaren Produktstrukturen (MBOM), welche aus den Engineering- / CAD-Strukturen (EBOM) abgeleitet werden,
  • Verwaltung des produktgesteuerten Änderungsprozesses,
  • Erstellung von detaillierten Arbeitsanweisungen.

Der wesentliche Unterschied zwischen PDM und PLM besteht darin, dass:

  • Product Data Management PDM adressiert die Verwaltung von CAD- und produktbeschreibenden Daten, ist also eine Lösung in der Kategorie des Dokumentenmanagements. Natürlich erfordert dies alle relevanten Dokumentenworkflows, insbesondere Dokumenten-Freigabeprozesse,
  • Product Lifecycle Management PLM ist eine ganzheitliche Betrachtung aller erweiterten Produktbeschreibungen und erfordert einen umfassenden Systemansatz. Die Anbieter sprechen hierbei auch zunehmend von Plattformen, welche die Kommunikation (Mensch), die Produktbeschreibung (System) und den Entwicklungsstatus und -Planung (Prozess) in einer einheitlichen Infrastruktur abbilden.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir stehen Ihnen gerne als Unterstützung und mit Beratung zur Verfügung.

Ruf uns anSchreibe unsZum Seitenanfang