Freecall: 0800-CATIAV6

  • Ihr PLM-Dienstleister
  • CATIA
  • 3DEXPERIENCE
Menü schließen

Projektmanagement mit ENOVIA 3DEXPERIENCE

ENOVIA 3DEXPERIENCE - Collaborative Inovations

Das Projektmanagement ist eine Kernaufgabe in Entwicklungsprojekten. Vielfach erfolgt diese wesentliche Steuerungsaufgabe außerhalb von projektübergreifenden Datenbanken filebasiert. Selbst wenn das einzelne Projekt gut läuft, sind Aussagen zu termingerecht verfügbaren Kapazitäten oder Auslastungsanalysen in der Regel nur schwer möglich.

Anders mit ENOVIA 3DEXPERIENCE:

Mit Hilfe der Multi-Projekt-Steuerung planen und analysieren Sie im Gesamtkontext, immer auf dem aktuellen, zentralen Datenbestand. Ihre Daten aus MS Project lesen Sie über eine bidirektionale Schnittstelle einfach ein.

mehr anzeigen

Das Feedback Ihrer Entwickler schlägt sich durch das integrierte Central direkt im Projektverlauf wider. Dies bringt Sicherheit für Projektleiter und Auftraggeber.

  • Bei Projektanlage werden die projekttypischen Bausteine definiert. Die Phasen, Meilensteine, Gates und Aufgaben werden in der Projektübersicht dargestellt wie unten gezeigt.
  • Die Status sind definierbar und werden in der Übersicht entsprechend farblich gekennzeichnet.
  • Lastenhefte und Anforderungen werden dem Projekt zugeordnet. Die Strukturierung anhand von Workspace-Ordnern erlaubt eine übersichtliche Ablage aller zugehörigen Dokumente.

weniger

ENOVIA Projektmanagement

  • Mit den Meilensteinen sind Checklisten sowie Lieferungen und Leistungen verknüpft.
  • Änderungen haben Einfluss auf die Meilensteine. Änderungsanfragen (ECRs) , Änderungsaufträge (ECOs) und Anforderungen (Requirements) sind dem Projekt zugeordnet, finden sich aber auch direkt am zugehörigen Project-Gate wie unten gezeigt.
  • Die Projektplanung kann sowohl vom Startzeitpunkt als auch vom Endzeitpunkt aus vorgenommen werden (Standardfunktionalität).
ENOVIA Projektmanagement Meilensteine

  • Für jedes einzelne Project-Gate können sowohl Ergebnisse als auch Checklisten geführt werden.
  • Als Ergebnisse können Prüf-und Statusberichte in beliebigen Formaten eingefügt werden. Diese Dokumente erhalten ihren eigenen Status.
  • Die Prüfung und Freigabe ändert den Status des Gates und ermöglicht den Start der darauffolgenden Projektphase. Projektpläne werden in einer strukturierten Ansicht (Work Breakdown Structure) oder in einem Gantt-Chart dargestellt. Bei den zugeordneten Arbeitspaketen kann der kritische Pfad (Gesamtpuffer = 0) über die rechte Maustaste abgefragt werden. Wenn vorhanden ist er in rot dargestellt.
ENOVIA Projektmanagement Gantt

  • Neue Projekte können auch aus bestehenden Projekten anderer Systeme importiert werden.
  • Eine Im- und Exportfunktion steht für MS Project, Excel und ASCII standardmäßig zur Verfügung.
  • Mit der ENOVIA Toolbar in MS Project ermöglicht der bidirektionale Abgleich ein Projekt mit Microsoft Project zu synchronisieren. Unterschiedliche Stände zwischen ENOVIA und MS Project können grafisch dargestellt werden.
  • Aus dem Dashboard eines Projektes sind unterschiedliche Metriken abrufbar, z.B. die Pivot-Grafik der aktiven Aufgaben oder Kostentrendanalyse.
  • Die Abarbeitung der Aufgaben, Prüfungen und Tests werden über den Projektplan gesteuert und die Ergebnisse dokumentiert. Zu jeder Anforderung können Testfälle definiert und mit dem Projekt sowie dem jeweiligen Requirement verknüpft werden.
  • Jede einzelne Aufgabe eines Projekts wird gesteuert und verfolgt (Dauer, Fortschrittsgrad und Termin).
  • Die Ergebnisse der jeweiligen Prüfung/Test werden dokumentiert (Beispiel: Simulations-Report).
ENOVIA Projektmanagement Dokumente

Kostenplanung

  • Für die Kostenplanung in ENOVIA kann aus verschiedenen Ansichten in eine jeweils benötigte Funktion navigiert werden.
  • Dabei wird sowohl das Budget geplant, als auch eine permanente Gewinn- bzw. Nutzenrechnung (Benefit) durchgeführt.
  • Die Kostenermittlung sowie die Verwaltung und der Vergleich der Kosten ist als Standardfunktionalität vorhanden.
  • Die Budgetplanung unterscheidet zwischen den Sparten Kostenaufwand (Expense) und Investment. Bei der Aufwandsermittlung kann zwischen geplant, erwartet und aktuell unterschieden werden.
ENOVIA Kostenplanung

Risikomanagement

  • Das Risikomanagement wird ebenfalls mit Modul „Program Central“ verwaltet. Die Risiken werden nach dem Ampel-Prinzip bewertet.
  • Die Risikowertberechnung in ENOVIA erfolgt über die Risk Priority Number (RPN). Sie multipliziert die Eintrittswahrscheinlichkeit (Probability) mit der Tragweite (Impact).
  • Für jeden Benutzer, der Zugriff auf ein Projekt hat, besteht die Möglichkeit, einen globalen Status über das Projekt abzurufen (Project Assessment). Es werden die Bereiche Planung, Kosten, Ressourcen und Risiko bewertet.
  • Die Status werden auch hier nach dem Ampel-Prinzip angezeigt.

    • Rot: Der Projekterfolg ist in Gefahr, es muss unverzüglich gehandelt werden
    • Gelb: Das Projekt birgt Risiken, es muss beobachtet werden
    • Grün: Das Projekt läuft planmäßig

ENOVIA Risikomanagement
Ruf uns anSchreibe unsZum Seitenanfang