Freecall: 0800-CATIAV6

  • Ihr Dienstleister für digitale Entwicklungsprozesse
  • CATIA
  • 3DEXPERIENCE
Menü schließen

5AE CATIA V5 Assembly Design Expert

CATIA V5 Assembly Design Expert Icon CATASD
Zielgruppe:Konstrukteure
Voraussetzung:Grundkenntnisse V5 (5BK)
Lernziel:Weiterführende Assembly Design-Arbeitstechniken

Kursinhalte

  • Kontextteile erzeugen und verwalten
  • Linkmanagement
  • flexible Baugruppen
  • Baugruppenstrukturierung mit Skelettmodellen
  • Handhabung großer Baugruppen
  • Veröffentlichungen
  • Baugruppenanalysen

Detaillierte Kursinhalte anzeigen

5AE - Detaillierte Kursinhalte:

Produktstruktur verwalten:

Verknüpfungen bearbeiten,
Funktion Schreibtisch,
Unterbrochene Verknüpfungen wieder herstellen,
CATPart aus Produkt generieren.

Flexible Unterbaugruppen:

Unterbaugruppen als flexibel definieren,
Komponenten in einer flexiblen Unterbaugruppe positionieren,
Mechanische Struktur,
Bedingungen flexibler Unterbaugruppen ändern,
Flexible Unterbaugruppe verwalten.

Baugruppenanalysen:

Bedingungen analysieren,
Abhängigkeiten analysieren,
Freiheitsgrade analysieren,
Geringste Abstände messen,
3D-Schnitte,
Überschneidungsberechnung.

Szenen:

Definition von Szenen,
Komponentenverwaltung in Szenen,
Baugruppe in einer Szene zerlegen,
Neue Szene aus einer vorhandenen Szene erzeugen,
Zeichnungsansichten auf Basis von Szenen,
Allgemeine Verwaltung von Szenen,
Benutzerdefinierte Attribute verwenden.

Anmerkungen:

Schweißkomponenten,
Textanmerkungen,
Flaggenanmerkungen mit Hyperlink,
Unterstützende Ansicht einer Anmerkung ändern,
Bezugslinien manipulieren,
Anmerkungsansichten in eine Zeichnung projizieren.

Baugruppenberichte

Arbeiten mit großen Baugruppen:

Darstellungsmodus – Arbeiten mit dem Cache-System,
Komponenten verdecken,
Darstellungen inaktivieren,
Komponenten inaktivieren,
Selektives Laden.

Kontextbezogene Konstruktion:

Kontextteile – Definition,
Kontextteile mit externen Parametern,
Kontextteile mit externen Verweisen,
Baugruppenfeatures,
Baugruppenspiegelung,
Kontextbezogene Teile bearbeiten,
Steuernde Teile bearbeiten,
Kontextteile isolieren,
Kontextteile analysieren,
Veröffentlichungen,
Geometrie veröffentlichen,
Veröffentlichte Elemente ändern,
Parameter veröffentlichen,
Verwendungsmöglichkeiten für veröffentlichte Elemente.

Arbeiten mit der Skelettmethode:

Beschreibung der Skelettmethode,
Gründe für die Verwendung,
Implementierung der Skelettmethode,
Skelett in Unterbaugruppen.

Ruf uns anSchreibe unsZum Seitenanfang