Freecall: 0800-CATIAV6

Das SCHWINDT-Implementierungskonzept

ENOVIA - Collaborative Inovations

Die Einführung eines PDM-Systems im Unternehmen darf nicht auf die Anschaffung einer Software reduziert werden. Erst durch die Anpassung an individuelle Unternehmensprozesse (Customizations, Schulung der Anwender) kann das System den erhofften Mehrwert erbringen.

Ergebnis unserer langjährigen Tätigkeit in SmarTeam-Projekten ist das bewährte SCHWINDT-Implementierungskonzept. Das Stufenkonzept gewährleistet eine planvolle und effektive Implementierung bei minimalem Investitionsrisiko.  


 

Schwindt Implementierungskonzept

 

I. Maßnahmen im Vorfeld

 

Als kompetenter Partner unterstützen wir Sie bereits im Vorfeld einer PDM-Einführung. Durch Informationsveranstaltungen und Live-Demos leisten wir Überzeugungsarbeit für die Einführung eines PDM-Systems in Ihrem Unternehmen.

 

Zudem analysieren wir Ihre Unternehmensprozesse, unterstützen Sie bei der Herausarbeitung Ihrer Anforderungen und bei der Formulierung eines Fachkonzeptes. Die Planungen im Vorfeld münden dann in einen Projektplan.

 

II. Pilot-Installation

Ziel der Pilot-Installation ist es, Ihr Investitionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Sie erhalten im Rahmen unseres Angebots "SmarTeam on Demand" ein Testsystem und können dieses mit Test-Lizenzen ausgiebig testen. Die Verschiebung der endgültigen Investitionsentscheidung für SmarTeam in eine spätere Projektphase gibt Ihnen Investitionssicherheit. Dennoch verlieren Sie keine Zeit, da die Pilotinstallation Ausgangsbasis für das spätere Produktiv-System ist. Die gewonnenen Erfahrungen helfen bei der Formulierung der Anforderungen und Wünsche an das Produktiv-System.

 

Basis dieser Pilotinstallation ist unser Referenz-Datenmodell auf Basis der von Dassault Systèmes empfohlenen PLMDB. In diesem Modell steckt unser Know-how aus vielen Kundenprojekten, von dem Sie von der ersten Minute an profitieren können. Ihr Vorteil ist ein gehärtetes, ausgereiftes System, in das bereits viele Anregungen und Anforderungen unserer Kunden eingeflossen sind.

 

Die Pilot-Installation wird innerhalb von fünf Tagen umgesetzt und endet mit einer Key-User-Einweisung.

 

III. Ausbringung in die Fachbereiche

In dieser Projektphase entwickeln wir aus dem Testsystem Ihr individuelles Produktiv-System, das erstmalig wirksam in einem Fachbereich eingesetzt wird.

 

Viele Ihrer Anforderungen sind bereits im Basis-Datenmodell berücksichtigt, müssen jedoch noch Ihrer Situation angepasst werden. Bezeichnung von Entwicklungsphasen, Benummerung von Teilen, Strukturierung von Projektordnern und Freigabeprozesse sind Beispiele für individuelle Anforderungen Ihres Unternehmens.

 

Durch diese Customization erreichen Sie hohe Prozesssicherheit: Plausibilitätsprüfungen verhindern falsche Eingaben und überwachen Freigabeprozesse. Eine enorme Zeitersparnis wird dadurch erreicht, dass Informationen nur einmal eingegeben werden müssen und anschließend vielfach genutzt werden können.

 

Großen Wert legen wir auf eine gründliche Einführung und Schulung, denn nur durch kompetente Anwender ist ein PDM-Projekt erfolgreich und in kurzer Zeit zu realisieren. Hierfür haben wir ein zweitägiges Training mit SmarTeam und CATIA konzipiert. Auf unsere erfahrenen Trainer können Sie auch nach der Schulung zurück greifen. Diese helfen durch Vor-Ort-Präsenz über erste Hürden hinweg und stehen den Anwendern mittels Fernwartungssoftware auch außerhalb fester Termine zur Seite.

 

IV. Ausbreitung im Unternehmen

In einer nächsten Implementierungsphase erfolgt die Anbindung weiterer Unternehmensbereiche und -standorte an SmarTeam. Die Anbindung von Kunden, Lieferanten und externen Dienstleistern erfolgt mit maßgeschneiderten Datenaustauschlösungen von SCHWINDT. Mit Hilfe der SmarTeam MultiSite-Lösung profitieren gleichzeitig mehrere Unternehmensstandorte von den Vorteilen einer zentralen Datenablage.

 

weiter...