Freecall: 0800-CATIAV6

V6 für Hochschulen

Zeitgemäße Engineeringausbildung muss den aktuellen Trends und Anforderungen in der Produktentwicklung, wie interdisziplinäres und team- und ortsübergreifendes Arbeiten, Rechnung tragen. Mit der ENOVIA V6-Plattform existiert auf Basis der etablierten 3D-Editorensysteme der Marken CATIA, DELMIA und SIMULIA eine Lösung für integrierte, zusammenarbeitende Produktentwicklung.

Gestützt auf unternehmensweit eine einzige Datenbank für PLM und basierend auf einem disziplinübergreifend integriertem Datenmodell wandelt sich das reine Verwalten von Konstruktionsdaten hin zum prozessorientierten Management der vollständigen Produkt- und Entwicklungsdaten.

Die Lösungen richten sich sowohl an technische als auch kreativ-ästhetische Produktdesigner und -entwickler und unterstützen zukünftige Ingenieure und Techniker genauso wie Industriedesigner.

An deutschen Hochschulen wird bereits an der zukunftsorientierten Ausrichtung der Engineering-Ausbildung auf die V6-Plattform gearbeitet.

Lösungsbestandteile

Zu Ausbildungszwecken können Bildungseinrichtungen die einzelnen Bestandteile der V6-Lösung vorkonfiguriert und zu günstigen Kosten einführen und betreiben.

Auch für Forschungszwecke ist V6 erhältlich, sprechen Sie uns bitte dazu an. Basispaket ist die "PLM Discover"-Konfiguration, die bereits die im akademischen Umfeld wichtigsten Lösungsbestandteile umfasst und die durch disziplinorientierte Aufsätze, z.B. für Simulation oder Fertigung, ergänzt werden kann.

Im Basispaket "PLM Discover" ist im Hinblick auf CAD-Ausbildung bereits die Funktionalität für umfassende Grundlagenausbildung (mit eingeschränkter Flächenmodellierung) enthalten.

CATIA

Für weiterführende Ausbildung, wie Vertiefungsseminare, Studien-/Projektarbeiten und Tutorien ist die erste Erweiterung "CATIA Design Master" geeignet, die weitere Funktionalität enthält für:

  • Erweiterte Flächenmodellierung
  • Blechteile-Konstruktion
  • Reverse Engineering
  • 3D-Toleranz- und Bearbeitungsangaben
  • Fertigungsfeatures für Kunststoff- und Metallteile
  • Structure Design (Schiffbau)
  • Rohrleitungs-Konstruktion
  • Faserverbundwerkstoff-Konstruktion
  • Wissenserfassung und Wiederverwendung
  • DMU

Spezialgebiete, die Forschungs- oder Projektarbeiten erfordern, deckt die wiederum auf "CATIA Design Master" aufsetzende Konfiguration "CATIA Design Advance" ab.

Damit wird weitere Funktionalität ergänzt für Fertigungsvorbereitung von:

  • Guss- und Schmiedeteilen
  • Karosseriebau, Vorrichtungen und Werkzeuge
  • werkstoff- und fertigungsgerechte Konstruktion für Faserverbundwerkstoffe
  • generativer Rohr- und Rohrleitungsbau
  • Kabelbaumentwurf, generativer Kabelbaumentwurf
  • elektomechanischer und Leiterplattenentwurf.

Systemmodellierung und -entwicklung

Auch für Systemmodellierung und -entwicklung existieren zwei solche Erweiterungen:

"CATIA Systems Master" ergänzt Funktionalität für:

  • dynamisches Verhalten von globalen und komplexen Systemen
  • komplette R-F-L Nachverfolgung mit nativer PLM-Integration
  • formale Modellierung von Systemverhalten und -ausführung
  • Integration von Verhaltensmodellen (S/W, Bestand)
  • Erstellung von Modellen komplexer Systeme zur Untersuchung und Simulation ihres dynamischen Verhaltens
  • 3D-Architektur von logischen Systemen
  • Modellbibliotheken

"CATIA Systems Advance" ergänzt dedizierte Bibliotheken zur Modellierung und Simulation komplexer multidisziplinärer Systeme:

  • Pneumatik - Bibliothek
  • Fahrzeugdynamik - Bibliothek; PKW, LKW, Aufhängungen
  • Fahrzeugdynamik - Bibliothek; Antriebsstrang
  • Dynamik - Bibliothek; aktive Sicherheit
  • Fahrzeugdynamik - Bibliothek; Parse File-Schnittstelle
  • Klimaanlagen - Bibliothek

DELMIA

Auch für die Steuerung von Fertigungsressourcen und das Management von Fertigungsprozessen existieren Erweiterungen, genauso wie Simulationserweiterungen für nichtlineare Berechnung und thermische Simulation.

ENOVIA

Die Einarbeitung in prozessorientierte Produktentwicklung und kollaboratives Projektmanagement ist Schwerpunkt der Konfiguration "ENOVIA Master".

3DVIA Composer

Für die Erstellung von interaktiven 3D-Produktdokumentation oder Wartungsanleitungen können Hochschulen 3DVIA Composer einsetzen.

Preise

Grundsätzlich können alle nichtkommerziellen, gemeinnützigen Bildungseinrichtungen von den günstigen Academics-Konditionen profitieren.

In Deutschland betrifft das neben Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen auch Berufsschulen und Berufsakademien.

Die Preisgestaltung ist attraktiv und mengenmäßig gestaffelt.

Beispielangebot siehe hier

Auch das Update von V5-Hochschullizenzen nach V6 kann zu günstigen Konditionen vorgenommen werden.

Studentenlizenzen

Im Gegensatz zur bisher dateiorientierten Arbeitsweise werden bei V6 alle Produkt- und Engineering-Daten datenbankgestützt und damit immer im aktuellen Statuskontext verwaltet.

Aus diesem Grund lässt sich CATIA V6 nicht offline, also ohne Verbindung zum Datenbanksystem betreiben, weshalb die aus CATIA V5 bekannten Studentenlizenzen nicht direkt für einzelne Studenten, sondern abgestimmt über die jeweilige Bildungseinrichtung bezogen werden können. Die aktuellen V5-Versionen V5-6R20xx sind aber datenkompatibel mit V6 im selben Release.

Informationsquellen

Für die weltweite Academics-Community finden sich unter http://academy.3ds.com Tutorials, Informationen und nicht zuletzt der Downloadbereich, um z.B. Studentenversion anderer Dassault-Produkte herunterzuladen.

Auch der Youtube-Kanal http://www.youtube.com/user/3dsCATIA/featured enthält Demovideos, Tutorials und Referenzberichte.